Du hast mit det janze Politik-Zeug nichts am Hut?

Freitag, 12. Oktober 2007

Blogbert der Fußballexperte


Blogbert äussert sich über die fußballerischen Qualitäten von Ashkan Dejagah.
Dejagah sei ein sehr juter Fußballspieler, wie er aus seiner Zeit bei Hertha BSC wisse.




Äh?
Det weeß der jeneigte Leser vor allem ooch deshalb, weil Dejagah deutscher Jungnationalspieler ist.
Würde mich aber dennoch mal interessieren, wie viele Spiele unter der Beteilijung von Dejagah Blogbert bisher so mitverfolcht hat und wat jenau ihn an den fußballerischen Qualitäten Dejagah so überzeucht hat.


Blogbert scheint ja een Mensch mit vielseitijen Interessen und Bejabungen zu sein.
Fanta4 hat er ja ooch schon als die mutmaßlich besten Rapper der Republik jeoutet und damit Minuspunkte bei mir jesammelt (ick erinnere an dieser Stelle an SEEED !!!)
Aber noch mal zurück zu Dejagah:
Ick verweise hier auf eenen Artikel in der „TAZ“:
Da schreibt Katajun Amirpur, dass er die Empörung um die Absaje von Askhan Dejagah für das Fußball-Länderspiel jejen Israel für etwas verfehlt hält.
"Dazu muß man wissen, dass die Islamische Republik Iran all ihren Staatsbürgern die Einreise nach Israel sowie den sportlichen Wettkampf verbietet. Dejagah ist zwar Doppelstaatler, fällt aber in Iran ausschliesslich unter die iranische Rechtsprechung - da hilft ihm sein zweiter, deutscher Pass kaum weiter. Wenn die Iraner wollten, weil es ihnen aus irgendeinem Grunde gerade in den Kram passt, könnten sie die Causa Dejagah jederzeit gnadenlos ausschlachten. Degajah weiß das und es ist sein gutes Recht, sich davor zu fürchten."

(TAZ vom 10.10.2007)


Keine Kommentare: