Du hast mit det janze Politik-Zeug nichts am Hut?

Mittwoch, 30. April 2008

Volksentscheid zum Erhalt des Flughafen Tempelhofs gescheitert

Hmmm?

So steht´s hier jeschrieben.

Bei Blogbert hört sich dett deutlichstganz anders an.

Nun fage ick mich, wat ick dazu zu sagen habe.

Dass 21,7% der Wahlberechtigten für den Erhalt von Tempelhof jestimmt haben, ist zunächst noch nichtemal ein Viertel der Berliner. Det ist wenig....sehr wenig...so wenig, dass der Volksentscheid gescheitert ist.
Die Regelung das mind. 25% der Wahlberechtigten dafür stimmen müssen, war ja vorher bekannt und akzeptiert. Daran kann jetzt ooch im Nachhinein nicht jerüttelt werden.
Jerade die CDU versteht sich ja unter anderem ooch als Rechtsstaatspartei und wird sicherlich die rechtliche Lage akzeptieren und jetzt hoffentlich nicht mit der Keule schwingen, von wejen, bei den normalen Wahlen gilt ja och nur, das diejenigen Stimmen jezählt werden, die sich ooch wirklich an den Wahlen beteiligen.

Ick nehme die CDU und ihre Mit-Initiatoren da einfach mal beim Wort.
Die haben nämlich in der Informationsbroschüre, die beim Landeswahlleiter auslag jeschrieben, das jeder Berliner, der nicht zur Abstimmung geht, mit "Nein" stimmt.

Summasumarum erjiebt det 78,3% stimmen mit Nein.

Det hinjegen ist ein überwältigends Votum für eene Schließung Tempelhofs.
Zumind. wenn man der Argumentation der CDU/ICAT folgt.

Faszinierend findet ick an der janzen Sache, dass Blogbert sich derart an diesem Thema aufjehangen hat. Janz so, als wenn et nicht andere Probleme in dieser Stadt jäbe.

Ick muss janz ehrlich sagen.....da erwarte ick von Blogbert in Zukunft deutlich schwergewichtigeret, wenn er et ernst meint, mit dem Wunsch, Bürgermeister von Berlin zu werden.

Donnerstag, 17. April 2008

Pachulke, Herr Dehnert und Herr Paul Heckmann rufen gemeinsam auf:

Beteiligen Sie sich an der Abstimmung über die Frage ob der Flughafen Tempelhof als Verkehrsflughafen erhalten bleiben soll oder nicht.

Insbesondere Herrn Dehnert und Herrn Heckmann liegt sehr viel daran, dass Sie sich für die eine oder andere Seite entscheiden.

Nutzen Sie diese Chance, sich an Entscheidungen über die Belange dieser Stadt zu beteiligen.

Und immer dran denken!!!!

Jetzt Briefwahl beantragen, sollten Sie am 27sten nicht in Berlin sein.

Dienstag, 15. April 2008

Antiquar-Blog entkräftet Argument der Flughafenbefürworter

(via ANTIQUAR)
"Eine überwältigende Mehrheit der Berlinerinnen und Berliner ist für den Erhalt von Tempelhof als Verkehrsflughafen. Im In- und Ausland schaut man dieser Tage besorgt nach Berlin. Mit Unverständnis wird registriert, wie die Berliner Regierung einen bis dato einmaligen Standortvorteil opfern will.

Dies behauptet die “Trägerin des angestrebten Beschlusses” in der amtlichen Information zum Volksentscheid “Tempelhof bleibt Verkehrsflughafen”. Auf ihren Internetseiten konnte ich nur eine Anzeigetafel mit dem Text 74 Prozent der Berliner sind für den Erhalt von Tempelhof finden, jedoch nicht die Umfrage, auf die häufig Bezug genommen wird. Diese wurde am 10. Februar 2007 in der Berliner Morgenpost veröffentlicht. Auftraggeber der dimap-Umfrage waren die Berliner Morgenpost und die RBB-Abendschau. Weder aus dem Zeitungsartikel, noch aus der Grafik zur Umfrage geht hervor, wie die Frage formuliert wurde. Bei genauerem Hinsehen kann allerdings keine Rede mehr davon sein, dass “eine überwältigende Mehrheit der Berlinerinnen und Berliner” für den Erhalt von Tempelhof als Verkehrsflughafen” ist. Vielmehr wollen 34 Prozent der Befragten den normalen Weiterbetrieb, und nur das wäre ja der angestrebte Erhalt als Verkehrsflughafen laut Forderung der ICAT: “Die Offenhaltung Tempelhofs: als Verkehrsflughafen und in sinnvoller Ergänzung zum Großflughafen Berlin-Schönefeld“. Weitere 40 Prozent befürworten eine eingeschränkte Nutzung, nach Morgenpostangaben beispielsweise durch Geschäfts- und Ambulanzflieger."

Rotes Blog - Das Original

Jestern hat Daniel W. vom "Roten Blog" bei mir einen Kommentar hinterlassen.

Offenbar ist det Blog schon lange vor meiner einer auf die Bühne jehievt worden.

Ick verbeuge mich voller Demut vor Daniel und rate meinen Lesern:

Wer det Original lesen möchte, möge sich doch bitte HIER her begeben.

Donnerstag, 10. April 2008

Pflüger diskutiert über den Erhalt des Flughafen Tempelhofs für Geschäftsflieger

Auf politik.de steht es derzeit 32:23 für die Schließung des Flughafen Tempelhofs.

Ein geradezu "magisches" Ergebnis

Donnerstag, 3. April 2008